Währingersteig - Hohe Wand

 Allgemeine Daten

  zur Klettersteig Übersicht
 Land:  Österreich
 Region:  Niederösterreich
 Gebirge/Berg:  Hohe Wand
 Tourenziel/Gipfel:  Herrgottschnitzer Haus/Hohe Wand
 Höhe:  826m
 Höhenmeter:   ca.600 hm (Auf und Abstieg)
 Tourenbilder
 (Bilder anklicken)
      
 Tourendetails  
 Ausgangspunkt:  Parkplatz am Ortsende von Dreistetten 528m (beim Sportplatz)
 Anfahrt:  A2- Abfahrt Wöllersdorf, weiter B21 zur Abzw. Dreistetten/Hohe Wand, Einhornhöhle
 Gehzeit:  Aufstieg:ca.1,10 Std. zum Herrgottschnitzer Haus,  Abstieg: 45 Min.
 Schwierigkeit:  A, B/ C
 Ausrüstung:  Für Ungeübte Klettersteigset, event. kurzes Sicherungsseil, für Kinder bedingt geeignet!
 Anstieg: Vom Parkplatz Dreistetten wandert man auf einem Anrainerweg entlang (Bild Ruine Stahenberg), bis man links die Tafel Einhornhöhle sieht dann noch ein Stück bergauf (rechts halten) und man ist bei der Einstiegstelle des "Währingersteiges" . Nach der anfangs senkrechten Wand (C) klettert man rechts haltend durchwegs mit Stahlseil und Eisenklammern gesichert, auf ein überdachtes Band zu einer kleinen Höhle. Weiter geht es am Wandbuch vorbei, hinter einem Felsen zu einer kurzen sehr ausgesetzten Querung zur senkrechten 10 Meter Leiter (siehe Bild) und weiter im felsigen Gelände (mit Stahlseil gesichert) zum Ausstieg. Eine wunderschöne Aussicht verleitet zum Verweilen und verschnaufen nach dem kurzen aber doch recht ausgesetzten steilem Klettersteig. Es geht durch ein bewaldetes Stück weiter zum nächsten Klettersteig (blau bez.) zum "Drobil Steig" (A) und weiter zum Herrgottschnitzerhaus.
 Abstieg: 1 Variante: Der Abstieg kann über die "Einhornhöhle" (Schauhöhle-Öffnungszeiten So- u. Feiertage 9-17 Uhr) die mit Führung besichtigt werden kann zum Parkplatz nach Dreistetten zurück erfolgen.

2 Variante: Der Abstieg kann auch über den "Zischkasteig"  (kurze Stelle 1-) grün bez. zurück zum Parkplatz nach Dreistetten erfolgen.

 Hütten:  Herrgottschnitzerhaus
 Datum der Tour:  27. September 2004